Landtagswahlen

Urbadener
Beiträge: 2067
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Urbadener » So 13. Mär 2016, 11:39

Seit wann kann der denn Hellsehen? Oder hat der so viel Dreck am Stecken, dass er heute schon erahnt was ihn trifft wenn seine guten Taten fürs Volk aufgedeckt werden?

Zuvor hatte bereits SPD-Chef Sigmar Gabriel vor einer Stimmabgabe für die AfD gewarnt. Die AfD sei der Meinung, „man soll die Pressefreiheit, die Freiheit von Wissenschaft und Kultur einschränken oder die Todesstrafe wieder einführen, damit man Mitglieder der Bundesregierung an die Wand stellen kann“, sagte er am Freitag auf MDR Info.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... r-die-afd/

Wenn der heute Abend etwas auf sein dummes Maul bekommt, dann ist das mehr als berechtigt! Ich habe gewählt und kann daher festhalten, dass die roten Stinkstiefel meine Stimme nicht erhalten haben. Nur zur Info, die Todestrafe ist in der EU - auch mit Hilfe der SPD - schon lange wieder eingeführt. Das vergisst die fette Qualle einfach nur zu sagen!

Sten
Beiträge: 1209
Registriert: So 31. Jan 2016, 10:38

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Sten » Mo 14. Mär 2016, 09:08

Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat nach den Landtagswahlen – mit dem jetzigen Ausgang - einen Börsencrash vorhergesagt. Die Wahlen waren gestern, der DAX überspringt heute die 10.000 Punkte. Wer jetzt noch Nachhilfe braucht, dem ist nicht mehr zu helfen.

Sigmar Gabriel darf sich jetzt einen Platz suchen, an dem er die Wand gestellt werden möchte :lol:

LG Sten

Stella
Beiträge: 318
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 15:45

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Stella » Mo 14. Mär 2016, 14:43

Die Wahlen sind rum und alle anständigen Leute haben SPD gewählt.
In unserem Bundesland haben wir nur so wenige davon.
Das hat gestern Abend ein Bekannter von uns etwas hämisch gesagt.

Der letzte Fernsehauftritt von Nils Schmid hat der SPD geschadet,
weil er alle Leute die nicht seiner Meinung sind als unanständige Leute bezeichnet hat
und jetzt hat er die Quittung dafür erhalten.

Die CDU hat ebenfalls einen satten Denkzettel bekommen.
Ob das etwas in unserem Land ändert glaube ich nicht,
weil nach den Ergebnissen nur ein Zusammengehen Grün und Schwarz einen Sinn macht.
Aber dann ändert sich in unserem Land nichts. Die werden Kompromisse machen,
kein Tempolimit auf den Autobahnen dafür Frühsexualisierung in den Schulen.
Wählen kann man wie man will, am Ende machen die doch wieder was sie wollen und halten ihre Versprechen nicht.

Liebe Grüße Stella

Urbadener
Beiträge: 2067
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Urbadener » Mo 14. Mär 2016, 17:04

Einen Journalismus der Extraklasse, der Kommentar gestern Abend in den Tagesthemen von Rainald Becker:

„Mit der AfD hat der völkisch nationale und rassistische Populismus die parlamentarische Bühne erobert.“

Wer sich diesen Schwachsinn anhören möchte, bitte: https://www.youtube.com/watch?v=g81V407C31o

Das verstehen die vom Volk zwangsfinanzierten Regierungssender unter einer neutralen Berichterstattung!
Kommentieren muss ich das nicht, meine Behauptung der permanenten Gehirnwäsche wird hiermit bestätigt.
Dazu passt jedoch, Günther Lachmann 2012 in seinem Essay „Schafft Demokratie!“

Die Empörten „wollen eine Demokratie, die den Willen und die Sorgen ihrer Bürger ernst nimmt. Es soll eine Demokratie sein, in der Bürger zu Wort kommen, in denen sie gehört werden, so, wie einst die Bürger in der Agora gehört wurden. Sie demonstrieren gegen käufliche Parteien und Beamte, gegen die Macht der Technokratie und für ihr Recht auf Selbstbestimmung. Ihr Ziel ist eine Demokratie, in der kritische Medien Lügen und Korruption aufdecken. Eine Demokratie, in der Politiker den Mut finden, die entfesselte Macht der Finanzbranche wieder in die Schranken zu weisen, eine Demokratie mit Politikern, die halten, was sie im Wahlkampf versprechen.“

Sten
Beiträge: 1209
Registriert: So 31. Jan 2016, 10:38

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Sten » Do 24. Mär 2016, 10:09

Die Hetze nach den letzten Wahlen scheint nichts zu nützen:
So sehen die neuen Umfragewerte aus:
CDU/CSU 35% +/-0
SPD 20% - 2%
Linke 8% - 2%
Grüne 13% + 3%
FDP 6%
AfD 13% + 2%
http://www.gmx.net/magazine/politik/ste ... s-31447874

Es ist nicht nur das Thema Flüchtlinge, die Bürger spüren, dass bei uns viel mehr nicht mehr stimmt.
Wenn wir in Deutschland auch einen Anschlag kriegen, dann sehen die Umfragewerte noch ganz anders aus.
LG Sten

Sten
Beiträge: 1209
Registriert: So 31. Jan 2016, 10:38

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Sten » Do 24. Mär 2016, 13:58

Das ist aber eine Überraschung:

Panne bei Auszählung AfD erhält weiteren Sitz in Sachsen-Anhalt
Im neuen Landtag von Sachsen-Anhalt werden 25 statt 24 Abgeordnete der AfD sitzen. Grund für die Korrektur sind Fehler bei der Auszählung.
Stimmen für die AfD wurden versehentlich der Abspaltung Alfa zugeordnet.

http://www.n-tv.de/politik/AfD-erhaelt- ... 10361.html

Irgendwie eine komische Panne.

LG Sten

Urbadener
Beiträge: 2067
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Urbadener » Sa 16. Apr 2016, 12:47

Das ist die Zukunft: „Sachsen-Anhalt - Erste Kenia-Koalition in Deutschland steht!“

In Sachsen-Anhalt wird es künftig ein schwarz-rot-grünes Bündnis, eine sogenannte Kenia-Koalition geben.
Die CDU kam bei mit einem Minus von 2,9 Prozentpunkten auf 29,8 Prozent, die SPD verlor 7,4 auf 16,3. Deswegen mussten die Grünen mit ins Boot geholt werden, die mit 5,2 knapp in den Landtag kamen.


http://www.t-online.de/nachrichten/deut ... nhalt.html

So lange die sogenannten etablierten Parteien – ja nach Bedarf - eine Einheitspartei bilden, wird sich in unserem Land nichts ändern. Zum Machterhalt steigt jeder mit jedem ins Bett und dann wird weiter gewurstelt wie bisher! Wenn auch die Grünen nur 5,2% der Stimmen erhalten haben, zur Machterhaltung der CDU und SPD reichen diese paar Prozente.

Mistral
Beiträge: 2048
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Mistral » Sa 23. Apr 2016, 13:27

Die Wahlen sind vorbei und in den Bundesländern in denen gewählt wurde, stehen die Koalitionen bereits fest. Obwohl bzw. gerade die etablierten Parteien anständig „abgewatscht“ wurden, geht das AfD-Bashing weiter. Die Partei ist Rechtsradikal und deshalb soll der Landtag in Baden-Württemberg nur noch einen Vize-Landtagspräsidenten erhalten. Als drittstärkste Kraft im Landtag würde die AfD den zweiten stellvertretenden Landtagspräsidenten stellen und das geht ja schon mal überhaupt nicht. In diesem Fall sind sich die grün-schwarz-roten Einheitsparteien einig, eliminiert man einen Stellvertreterposten. Hat man wieder „normale“ Verhältnisse, nach der Sandkastenplanung der guten – sprich: anständigen – Parteien, hat sich die Reduzierung der Stellvertreter halt nicht bewährt. Genial einfach, einfach genial, wenn es nicht die kritischen Zeitgenossen gäbe, die solche Spielchen mit Interesse verfolgen.

Was tatsächlich im Land abgeht, haben diese roten Ärsche allerdings noch nicht bemerkt. Allem Anschein nach geht man in Baden-Württemberg und anderswo davon aus, dass die AfD überwiegend erfolgreich bei Arbeitern und bei Arbeitslosen ihre Stimmen schöpfen konnte. Dabei wird völlig ausgeblendet, dass gerade die Berufsgruppe, die bei Demos und Krawallen den Kopf hinhalten muss, überdurchschnittlich die AfD gewählt hat. Gleiches gilt für Selbständige, die nicht nur männlich und mittleren Alters sind. Die Stimmen kamen von Menschen, die etwas zu verlieren haben und dabei ist das Geschlecht und das Alter mehr als zweitrangig.

In diesem Jahr wird noch in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Berlin gewählt. Vor den Bundestagswahlen im September 2017, wählen die Menschen im Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfahlen ihre Landtage. In diesen Bundesländern wird sich zeigen, ob die publizierten Wahlanalysen ihre Richtigkeit haben. Ist das der Fall – dazu muss man sich nur die Arbeitslosenstatistiken ansehen – müsste die AfD in allen weiteren Bundeländern noch mehr Stimmen als in Baden-Württemberg erhalten.

Richtige Prügel werden die Einheitsparteien jedoch dann einstecken dürfen, sollte es bei uns zu weiteren Übergriffen oder gar zu Anschlägen kommen. Jede ausgeraubte Oma, jeder sexueller Übergriff und jeder Mord und Totschlag erhöht das Misstrauen und das Unverständnis in der Bevölkerung. Darauf sollten sich die Parteigranden heute schon einmal vorsorglich einstellen. Wie schnell und brutal ein Absturz möglich ist, wurde bei letzten Landtagswahlen eindrücklich bewiesen.

Urbadener
Beiträge: 2067
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Urbadener » Mo 25. Apr 2016, 10:02

Da scheint wohl auch nicht alles so zu laufen wie es laufen sollte:

Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt: Haseloff fällt im ersten Wahlgang durch
Sachsen-Anhalts Regierungschef Reiner Haseloff fällt im ersten Anlauf zur Wahl des neuen Ministerpräsidenten durch. Denkbar ist nun ein zweiter Wahlgang noch in derselben Sitzung.

http://www.n-tv.de/politik/Haseloff-fae ... 47321.html

Ein Scheitern von Haselof wäre nicht das erste Mal in der Landespolitik, vor Jahren hat es die SPD-Politikerin Heide Simonis in Schleswig-Holstein getroffen. Die Schwarzen scheinen doch nicht allen Abgeordneten im Landtag von Sachsen-Anhalt ganz Grün zu sein! Wenn diese Wortspielerei erlaubt ist?

Sten
Beiträge: 1209
Registriert: So 31. Jan 2016, 10:38

Re: Landtagswahlen

Beitragvon Sten » Mo 15. Aug 2016, 14:29

Vertuschung von Wahlfälschung? Sachsen-Anhalts Landtagspräsident tritt zurück!

"Ich habe mich dazu entschlossen, unter Aufrechterhaltung meiner Standpunkte und Haltungen und im Bewusstsein meiner persönlichen Unschuld vom Amt des Landtagspräsidenten zurückzutreten", teilte Hardy Peter Güssau.
http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 50932.html

Bananenrepublik Deutschland!!
LG Sten


Zurück zu „Themen aus den Bundesländern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast