Bietigheim BW-DEPOT Flüchtlinge

Cornelius Scipio
Beiträge: 397
Registriert: Di 19. Jan 2016, 19:52

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Cornelius Scipio » Do 14. Apr 2016, 20:13

Hallo Urbadener,

vielen Dank für diese hochinteressante Adresse http://www.nachgerichtet.is .

Diese Seite ist einfach nur schockierend!!! Ich bin sicher kein Bürger der in Wolkenkuckucksheim oder in Trallalla-Land lebt. Aber ich muss eingestehen, es ist noch viel viel schlimmer, als ich es mir in meinen schlimmsten Alpträumen gewagt habe, vorzustellen.

Leider saß ich dem Irrglauben auf, dass sich in dieser Bundesrepublik endlich etwas ändert, wenn die AfD in drei Bundesländer gleichzeitig in die Landtage mit guten Ergebnissen einzieht. Dem ist grauenvoller Weise nicht so. Es wird sich erst etwas an diesem Ausverkauf Deutschlands, seines Sozialsystems und seiner Gesellschaft ändern, wenn die AfD auch im Bundestag mit 20 % + eingezogen ist.

Ich bin immer mehr bereit zu glauben, dass die Deutschen ausgerottet werden sollen. Probates Mittel ist die Umvolkung, Sarrazin hat es schon thematisch aufgegriffen, die systematische Unterwanderung und gesellschaftliche Zerschlagung nicht nur Deutschlands. Es wird in ganz großen Dimensionen gedacht: EUROPAWEIT!

Mehr und mehr gewinnt der US Bundesstaat Texas, neben anderen selektierten Bundesstaaten, an ungewollter Attraktivität...

By the way: Ich habe bereits 1999 eine schriftliche Anfrage zu den "Machenschaften" und Gepflogenheiten im Gesundheitswesen an die damalige Bundesregierung, und dort speziell an das Gesundheitsministerium, gerichtet. Was mir damals schon auffiel, dass viele Angehörige aus den Nachfolgestaaten Yugoslawiens sich in Deutschland gesund therapieren ließen, obwohl sie sehr alt waren, nie hier lebten, geschweige denn jemals hier arbeiteten. Durch Deinen Beitrag, lieber Urbadener, sind mir die Augen aufgegangen. Jetzt wird mir einiges klar. Dass es ein Sozialversicherungsabkommen mit der Türkei gibt habe ich befürchtet, aber nicht sicher gewusst. Dass sich die Nachfolgestaaten Yugoslawiens parasitär da einfach einklinken konnten und Trittbrett fahrend mit partizipieren dürfen,scheint aus wahltaktischen Gründen ein gut gehütetes Geheimnis zu sein. Immerhin habe ich niemals auch nur irgendeine Antwort auf meine ganz einfache Anfrage vom Gesundheitsministerium erhalten. Heute freut mich, dass solche skandalöse und ruinöse Sozialabkommen trotz Geheimhaltung in der heutigen Zeit an die Öffentlichkeit gelangen.

Für mich steht ab sofort fest, dass ich, entgegen meiner Absicht die AfD bei der Bundestagswahl im September 2017 bei meiner Wahlentscheidung nicht berücksichtigen zu wollen, sie stattdessen, nach dem lesen dieser Seiten, in den aller engsten Entscheidungszirkel nehme.

Mistral
Beiträge: 1468
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Mistral » Sa 23. Apr 2016, 12:07

Wie diese Woche den lokalen Tageszeitungen zu entnehmen war, soll das BW-Depot erst im Juli, und nicht wie bisher geplant im Mai, seine ersten Bewohner erhalten.
Als Grund wird die rückläufige Flüchtlingszahl genannt. So wurden dem Landkreis im April nur noch rund 30 Personen pro Woche zugewiesen. Im Mai soll sich die Zuweisung, nach Beurteilung des Landratsamts, auf 15 Personen pro Woche reduzieren. Das wäre darauf zurück zu führen, dass der Landkreis Rastatt im April mehr Asylanten als gefordert aufgenommen hat.

Das BW-Depot ist allerdings immer noch eine feststehende Größe, weil man „auf Sicht“ fährt. Dafür werden andere Unterkünfte wie die Siegfried-Hammer-Halle, Gaggenau-Selbach und die Jugendherberge in Forbach geschlossen.
Positiv ist zu diesem Thema festzuhalten, dass das Landratsamt wirtschaftlich agiert und unnötige Kosten vermeidet.

Cornelius Scipio
Beiträge: 397
Registriert: Di 19. Jan 2016, 19:52

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Cornelius Scipio » Fr 8. Jul 2016, 02:13

Wo bleiben die Flüchtlinge des BW-Depots?

Zeitfenster für den Einzug von Flüchtlingen in das Bietigheimer BW-Depot neben der Autobahn A 5 war bis Ende Mai 2016. Wir stehen jetzt mitten im Juli und es tut sich nichts. Vereinzelt liest und hört man, dass die Asylantenzahlen doch nicht so schlimm geworden seien, wie zunächst angenommen.
Um keine Zweifel aufkommen zu lassen: Diese Herrschaften fehlen mir nicht! Ich vermisse sie nicht etwa.

Aber was ist mit dem Zeitplan? Ist der ganze Spuk jetzt abgeblasen? Bei der Bietigheimer Infoveranstaltung war als Mietdauer für das Areal ein Zeitraum von 2 Jahren genannt worden.

Liege ich da richtig, dass jetzt nur noch höchstens 22 Monate und 3 Wochen zur Verfügung stehen und die Mietoption dann ausläuft? Es ist so verdächtig ruhig um diese ganze Angelegenheit. Dabei sind in den ersten 3 Monaten 2016 genauso viele oder noch mehr Flüchtlinge in unser Land geströmt wie in 2015. "Eingereist" kann man es ja nicht nennen, da viele illegal ins Land schwemmen. "Eingereist" impliziert, dass es rechtmäßig und zivilisiert von statten gegangen ist mit Erfassung und erkennungsdienstlicher Aufnahme, und nicht über die grüne Grenze oder geschmuggelt im LKW, wie in Hintertimbuktistan. Auf dessen Verwaltungsniveau dürften wir inzwischen angelangt sein in Deutschland, wenn es um die datentechnische und personenkenntliche Erfassung der Flüchtlinge geht.

Mistral
Beiträge: 1468
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Mistral » Mi 28. Sep 2016, 07:32

Der nachstehenden Meldung nach zu urteilen, wird das BW-Depot zwischen Autobahn und B3 nicht mehr benötigt.

2.156 Flüchtlinge im Landkreis Rastatt - Einrichtungen in Bühlertal, Kuppenheim, Bühl-Neusatz werden geschlossen

Während über den Jahreswechsel 2015/2016 noch rund 400 Asylbewerber monatlich unterzubringen waren, tendiert die Aufnahme derzeit gegen unter zehn. Gleichzeitig wechseln immer mehr anerkannte Flüchtlinge in die Anschlussunterbringungen, also in Unterkünfte, die nach einem an der Einwohnerzahl gemessenen Schlüssel von den Städten und Gemeinden des Landkreises zur Verfügung gestellt werden. Das bedeutet, dass nach heutiger Prognose bis Ende 2018 rund 1.700 Asylbewerber in die Gemeinden ziehen, während die Kapazität in den Gemeinschaftsunterkünften erheblich abgebaut werden kann.

Wie die Pressestelle mitteilt, steht die Landkreisverwaltung nun vor der Aufgabe, die vor zwei Jahren in einem Kraftakt und unter erheblichen Zeitdruck eingerichteten Kapazitäten in Gemeinschaftsunterkünften abzubauen und gleichzeitig aufgrund der unwägbaren politischen Situation Reserven vorzuhalten. Bei diesem Rückzug gilt es laut Landrat, wirtschaftliche Aspekte und auch die Rahmenbedingungen in den einzelnen Unterkünften zu berücksichtigen. Drei Einrichtungen in Bühlertal, Kuppenheim und Bühl-Neusatz können zum 31. Oktober geschlossen werden. Auch die Bestände im Materiallager sollen erheblich abgebaut werden. Das Amt für Migration und Integration plant laut Pressestelle am 28. und 29. Oktober einen Lagerverkauf auf dem ehemaligen Militärgelände in Bietigheim. Dabei sollen neuwertige Einrichtungsgegenstände wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Betten, Trockner, Geschirr oder auch Zelte und Pavillons interessierten Kommunen, Vereinen, Firmen oder Privatpersonen zum Kauf angeboten werden.


Quelle: http://www.goodnews4.de/nachrichten/rat ... gory_id=19

Arminius
Beiträge: 517
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 00:47

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Arminius » Mi 28. Sep 2016, 22:10

Mag sein dass der Kelch des BW-Depots als Flüchtlingsdomizil an Muggensturm vorübergegagen ist. Die 1.700 werden dann wohl auf die 23 Kommunen verteilt. Dies wird wohl nach dem Proporz der Bevölkerungszahl erfolgen.

Jedenfalls läuft die Anmietzeit des BW-Depot Areals kontinuierlich ab. Eine Verlängerung wird es lt. Aussage des Bietigheimer Bürgermeisers Braun mir gegenüber bei der Infoveranstaltung in Muggensturm nicht geben. Danach sollte dann die wirtschaftliche Nutzung als Gewerbegebiet Raum greifen.

Man darf sorgenvoll abwarten wie sich die Dinge mit den Leuten der Fremdkulturen entwickeln. Äußerst besorgniserregend ist der Umstand, dass zu einem hohen Prozentsatz, abgelehnte Asylbewerber nicht konsequent abgeschoben werden.

Urbadener
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Urbadener » Do 29. Sep 2016, 12:34

Weitere Entspannung in der Anschlussunterbringung! Hört sich ganz toll an, wirft jedoch einige Fragen auf, wenn man die Presseberichte darüber gelesen hat.

1. Was machen wir nun, wenn uns dadurch die dringend benötigten Fachkräfte ausgehen?
2. Anstatt 13 Millionen für 17 Modulhäuser auszugeben, zahlt der Landkreis nur eine sechsstellige (Strafe) Abschlagszahlung.
3. Abschlagszahlung wird vom Land Baden-Württemberg übernommen. Was für ein Glück!
4. Neuwertige Einrichtungsgegenstände werden verkauft! Was für ein Geschäft!
5. BW-Areal wird nicht benötigt, die Flüchtlinge werden auf die Kommunen verteilt.

Das wird sehr hart für uns, die Wirtschaft beginnt jetzt sicherlich zu lahmen und wahrscheinlich wird sogar unser BIP gravierend einbrechen, weil unser Land nicht die Zuwanderung erwarten darf, die wir doch so dringend gebraucht hätten. Das wird noch eine richtige Katastrophe, so viel kann heute schon prophezeit werden, wenn wir uns noch einmal die gesamten Gau(c)keleien der Vergangenheit in Erinnerung rufen.

Anstatt 17 Modulhäuser jetzt nur noch eine sechsstellige Abschlagszahlung (wie hoch ist die?? 999.999,00 Euro ist ein sechsstelliger Betrag) für NULL und NICHTS. Macht doch nichts, das Land bezahlt das. Von was und von wem? Diese Frage darf doch gestellt werden!?!

Kommunen, Vereine, Firmen oder Privatpersonen können am 28. und 29. Oktober neuwertige Einrichtungsgenstände kaufen. Ist doch auch ganz toll, weil wir keine bedürftigen einheimischen Familien haben, die sich über eine Unterstützung – wie sie jedem Flüchtling zusteht – freuen würden.

Vielleicht wird das Geld aus dem Verkauf von Kühlschränken, Waschmaschinen, Trockner, Betten, Geschirr oder auch Zelte und Pavillons dafür benötigt, die Endunterbringung in den Gemeinden zu finanzieren, denn Wohnungen und Gebäude werden in diesem Zuge nur bis zu 25% bezuschusst, den Rest zahlen die Bürger der Gemeinden.

Ich frage mich immer mehr, wie satt, gelangweilt, teilnahmslos, gutgläubig oder aber auch nur dumm ist die Mehrheit der Bevölkerung. Wie wir angelogen wurden, ist doch aus der heutigen Entwicklung und den daraus resultierenden amtlichen Begründungen mehr als ersichtlich. Wir wurden und werden immer noch angelogen dass sich die Balken biegen, aber wen juckt's?

Mistral
Beiträge: 1468
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Mistral » Fr 30. Sep 2016, 08:31

Urbadener hat geschrieben:Ich frage mich immer mehr, wie satt, gelangweilt, teilnahmslos, gutgläubig oder aber auch nur dumm ist die Mehrheit der Bevölkerung.

Ich glaube eher, das ist mit den Folgen einer permanenten Indoktrination zu erklären, der wir täglich ausgesetzt sind. Lassen wir einmal das Flüchtlingsthema beiseite, denn wer hier noch nicht geschnallt hat was gespielt wird, der wird überhaupt nichts mehr begreifen. Als aktuelles Beispiel möchte ich das Rededuell Donald Trump gegen Hillary Clinton nehmen, über das der SWR mit seinen Radiosendern berichtete. In diesem Fall durfte uns eine Korrespondentin mit vor Glück glucksender Stimme mitteilen, dass Hillary Clinton dem pöbelnden Donald Trump gezeigt hätte wo der Hammer hängt. Für den kritischen Hörer war nach diesem Beitrag klar, für wen das Herz dieser Berichterstatterin schlägt. Offensichtlicher und voreingenommener kann man nicht berichten. Genau das ist die gewollte Beeinflussung, der wir jeden Tag ausgesetzt werden. Die Presse beschränkt sich nicht auf die reine neutrale Berichterstattung, sie sieht sich mehr als Erziehungsbevollmächtigter.

Die Menschheit wurde schon immer von Trends, Stimmungen oder Bigotterie beeinflusst. Das wird sich auch niemals ändern. Ändern muss sich der Mensch und das funktioniert fast nur mit zunehmendem Alter und der damit verbundenen zunehmenden Lebenserfahrung.

Friedrich von Hayek
Beiträge: 391
Registriert: Do 21. Jan 2016, 17:02

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Friedrich von Hayek » Sa 1. Okt 2016, 14:27

Es sind die letzten jämmerlichen Versuche einer von Frauen dominierten Medienwelt, uns ihre Vorstellungen aufzuzwingen. Auch die Minsterin Manuela Schwesig glaubt den Löffel der Weisheit gefunden zu haben, indem sie jetzt "Altherrenwitze" verbietet, da diese sexistisch und frauenfeindlich seien.
Jemand der schon all seinen Humor verloren hat, dass er Altherrenwitze als Bedrohung empfindet, sollte in die Geschlossene, aber keinesfalls in eine Regierung als Verantwortung tragende Ministerin. Was für ein erschreckend schlimmes Leben muss die arme Frau, früher als Kind, dann als Jugendliche und schließlich als Frau, hinter sich haben?

Um Mistrals Post zu reflektieren, was interessiert es uns, ob die Amis sich für Pest oder Cholera entscheiden. Es ist eines so übel wie das Andere. Es langweilt mich zu Tode, dass die deutschen Medien dieses langweilige Treiben bis zum Exzess kommerziell ausnutzen. Amerika hat seinen Zenit überschritten und ist sowohl mit einem Trump als auch mit einer Clinton weiterhin und ungebremst auf der Straße des Niedergangs als Weltmacht.

Sten
Beiträge: 957
Registriert: So 31. Jan 2016, 10:38

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Sten » Do 6. Okt 2016, 10:31

Urbadener hat geschrieben:Was machen wir nun, wenn uns dadurch die dringend benötigten Fachkräfte ausgehen?

Das frage ich mich auch, kann deswegen kaum noch schlafen.
Die wollen sogar Geld in den Hindukusch schicken,
damit die Fachkräfte wieder zurückgenommen werden.
Verarschen kann ich mich selber, dazu muss ich nicht wählen gehen.
Trotzdem gehe ich wählen, auch wenn die linken Zecken keine Freude an mir haben.
LG Sten

Arminius
Beiträge: 517
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 00:47

Re: SEHR WICHTIGE MITTEILUNG ZUM FLÜCHTLINGSCAMP IM BW-DEPOT! Bitte dringend lesen!

Beitragvon Arminius » Mi 26. Okt 2016, 17:42

Sehr geschätzte Foristen*innen,

heute las ich in den BNN, dass die 400 im Hochhaus in Rastatt, Plittersdorfer Str., untergebrachten Kulturbereicherer aus dem dortigen Domizil wieder ausziehen müssen! Ist jemandem bekannt, wo diese Leute untergebracht werden sollen. Wird das BW Depot auf Bietigheimer Gemarkung jetzt doch noch (teil-)aktiviert?

Ich frage mich, wie man 400 Leute in ein Hochhaus einquartieren kann, bei dem man den Brandschutz nicht geprüft hat, sodass man das Unterfangen schnellstens wieder abbrechen muss. Ich möchte nicht wissen, was da bei einem Brand passieren hätte können.

Das Hochhaus dürfte somit zur Immo-Ruine werden, wenn nicht massiv in den Brandschutz investiert wird. Vorher wird aber von der Kommune noch alles kostenintensiv in einen neuen Zustand versetzt.

Weiß jemand Genaueres?


Zurück zu „Themen aus den Kommunen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast