Kunterbunt - Kurzinfo

MIKE
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon MIKE » Sa 9. Mai 2020, 20:46

Das ist Spitze

Gibt es etwas auf der Welt, bei dem die Deutschen nicht spitze sind? Nach Corona kommt schon die nächste Rekordmeldung. Die deutschen Lohnarbeiter sind weltweit spitze beim Zahlen von Steuern und Abgaben, so die aktuellen OECD-Studie.

MIKE
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon MIKE » Sa 9. Mai 2020, 22:49

Gegen Missachtung der Grundrechte
Zum Wochenende folgt ein Aufruf aus Kreisen der katholischen Kirche (http://veritasliberabitvos.info/aufruf/ nachdem viele Staaten zunehmend die Grundrechte ihrer Bürger in erheblichem Umfang missachten. Deutschland unter Merkel zählt gehört zu den Haupttreibern der Ideologie der Einen Welt. Dahinter stecken die Vereinten Nationen und natürlich von der Leyen, die sich als Propagandisten und Teil einer neuen Eine-Welt-Regierung betrachten und sich inzwischen in vielen Bereichen von der menschlichen und natürlichen Realität verabschiedet haben.

Mistral
Beiträge: 1819
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon Mistral » So 10. Mai 2020, 08:27

Die Ereignisse und Meldungen überschlagen sich regelrecht. Einerseits haben wir die staatlichen zwangsfinanzierten Sendeanstalten, die nicht müde werden uns vor dem größten Feind der Menschheit "Corona" zu warnen und die Lebensrettungs-Maßnahmen der Regierungen in den höchsten Tönen zu loben. Andererseits stehen die Kritiker, die die bisherigen Beschränkungen als unangemessen und überzogen beschreiben.

Wer hat nun Recht? Die Regierungen natürlich, sagen all diejenigen, die sich nur vom Staatsfunk berieseln lassen. In der Tat, warum soll man auch nachdenken, wenn 200 Prominente die Propaganda eines Rainald Becker unterstützen. Der hat tatsächlich Recht, wenn er festgestellt: "Diese weltweite Pandemie muss zu etwas Neuem führen, zu mehr Wertschätzung für unser Gesundheitswesen, zu mehr Nachhaltigkeit und ja – auch zu einem sorgsamem Umgang mit der Natur, mit uns Menschen."

Allerdings hat diese Binsenweisheit einen kleinen, dafür jedoch gravierenden Denkfehler: unser gesamtes System basiert auf Wachstum! Steigen die Produktionszahlen und die Inflationsrate nicht, ist auch bei nullkommanull Zinsen in absehbarer Zeit das Ende der Fahnenstange erreicht. Gerade solche Meinungsmacher, wie der SWR-Spinner Ronald Becker, sind jedoch Befürworter einer noch stärkeren Globalisierung, was sie nicht davon abhält, mehr Nachhaltigkeit und einen sorgsamen Umgang mit der Natur zu fordern. Dabei übersehen solche Intelligenzbestien - wie Ronald Becker - dass durch riesige Warenströme, die auf den Weltmeeren, in der Luft und den Straßen jeden Tag bewegt werden müssen, immense Schadstoffe und eine Vergewaltigung unserer Natur erzeugt wird. Was nun, mehr Nachhaltigkeit und zurück zur Natur? Oder Wachstum und Globalisierung um den Vollkaskostatus der Öffentlich-Rechtlichen weiterhin sicher zu stellen?

Nach der derzeitigen Lage, dürfte sich diese Frage recht bald von alleine beantworten. Wir haben schon einige Wochen einen globalen Rückgang der Wirtschaftsleistungen und eine Reduzierung beim Schadstoffausstoss. Darüber sollte sich Gutmensch Ronald freuen und sich nicht über Querulanten, Aluhutträger und Spinner unangemessen auslassen. Nicht nur er wünscht sich eine bessere Welt.

MIKE
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon MIKE » So 10. Mai 2020, 11:21

"Hallo, ich bin Corey"
Vorab: Corey ist die baden-württembergische künstliche Intelligenz, die den Bürgern sagt, was sie zu lassen haben und was sie noch oder wieder tun dürfen.
Zitat:
[„Hallo, ich bin COREY(Anm.: von der Villa Reizenstein).
Ich beantworte Fragen rund um das Thema Corona-Virus in Baden-Württemberg – zu Infektionszahlen, der Rechtsverordnung und vielem mehr. Mit jeder Frage lerne ich dazu und meine Antworten werden immer besser.
Sie helfen mir beim Lernen besonders, indem Sie meine Antworten bewerten.
Bitte geben Sie aber keine persönlichen Daten (Name, Adresse, Gesundheitsdaten etc.) an, wenn Sie mir Fragen stellen. Danke! Zu den Datenschutzhinweisen.
Und nun: Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?“
I

Das interssiert mich. Wider Erwarten erreiche ich die letzte Etappe vor dem Erreichen der allgemeinen Lebenserwartung, freue mich des Lebens und möchte alle meine Freunde und Freundinnen sowie meine Familie gerne daran teilhaben lassen.

„Hallo Corey, ich bin Mike,
wen darf ich zu meinem Geburtstag einladen?


Corey antwortet prompt:
„Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, müssen wir die Zahl der persönlichen Kontakte drastisch reduzieren. Auch im privaten Bereich ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir auf Abstand zu anderen Menschen gehen. Deshalb sollen auch Zusammenkünfte in Privaträumen reduziert werden. Die Corona-Verordnung sieht entsprechende Beschränkungen vor. Sie regelt, dass grundsätzlich höchstens fünf Personen außerhalb des öffentlichenRaums zusammenkommen dürfen, es sei denn es handelt sich um direkte Verwandte (nur Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder, nicht die gesamte Großfamilie) oder die Mitbewohner eines Hausstands.
Besuche bei Ehegatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartnern oder Partnerinnen und Partnern sowie bei Verwandten, die in gerade Linie verwandt sind (beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder), sind selbstverständlich erlaubt. Nach dem Stufenplan der Landesregierung sollen ab dem 11. Mai Geschwister von der Fünf-Personen-Grenze bei Ansammlungen in privaten Räumen ausgenommen werden." (Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg)“.


Was der grüne Oberlehrer sich dabei gedacht hat, erschließt sich mir im Moment nicht ganz. Ich werde mir jedenfalls etwas einfallen lassen und zwar eine gesetzestreue Lösung. Denunzianten am Ort, die nun schon allein in dieser Gemeinde für fünfstellige Bußgeldbeträge gesorgt haben sollen, werde ich keine Chance geben.

Die Adresse der Glaskugel:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/se ... rttemberg/

Urbadener
Beiträge: 1753
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon Urbadener » So 10. Mai 2020, 12:21

Mistral hat geschrieben:Allerdings hat diese Binsenweisheit einen kleinen, dafür jedoch gravierenden Denkfehler: unser gesamtes System basiert auf Wachstum!

Wachstum war gestern, Weltverbesserung ist heute, das Systemende kommt morgen!
Journalisten und Politiker haben noch nie etwas gerissen, ausgenommen das große Maul und da kommt auch nichts gescheites dabei raus.

MIKE hat geschrieben:Denunzianten am Ort, die nun schon allein in dieser Gemeinde für fünfstellige Bußgeldbeträge gesorgt haben sollen, werde ich keine Chance geben.

Sollte ich wegen einem Radfahrer ein Bußgeldbescheid erhalten, dann muss die Strafe eingeklagt werden. Ich werde keine Strafe akzeptieren deren rechtliche Grundlage in den Sternen steht. Das geht ganz einfach, kommt eine Anhörung oder gar ein Strafzettel, sofort alles bestreiten oder Einspruch erheben. Danach kann es zu einem Zahlungsbefehl/Mahnbescheid kommen, dem ohne Angabe von Gründen widersprochen werden kann. Danach muss ein Gericht über die Rechtmäßigkeit entscheiden. Wir reden hier nicht über Bagatellbeträge, sondern über Geldstrafen in drei- bis vierstelliger Höhe mit zweifelhafter Rechtsgrundlage.

Wenn das Insolvenzrecht und Mietrecht ausgehebelt werden kann, ist das bei Ordnungswidrigkeiten auch nicht anders. Zudem kann ich Vorwürfe, die auf Denunziation beruhen, mit wenigen Worten bestreiten. Ich kann verlangen, das mir Ross und Reiter genannt werden. Wer hat mich denunziert, wann und wo soll das gewesen sein, welche Zeugen gibt es.

Kommt die Polizei, keinen Verstoß zugeben und nichts unterschreiben! Ein angebliches Vergehen unbedingt bestreiten und darauf bestehen, dass das im Polizeiprotokoll erwähnt ist. Das macht dann richtig Arbeit in den Dienststellen, eine Anzeige ist mit mehr Aufwand verbunden als ein Strafmandat auszustellen, die dann auch noch die Gerichte beschäftigt, sollte die Staatsanwaltschaft das Verfahren nicht schon vorher wegen Geringfügigkeit einstellen.

Wer sich alles gefallen lässt, ist selbst schuld und ändert nichts in diesem Land. No Risk no Fun!

Mistral
Beiträge: 1819
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon Mistral » So 10. Mai 2020, 19:02

Urbadener hat geschrieben:Journalisten und Politiker haben noch nie etwas gerissen, ausgenommen das große Maul und da kommt auch nichts gescheites dabei raus.

„Dieser ganzen fanatischen Verteidigung von Planwirtschaft und Sozialismus
liegt oft nichts anderes zugrunde als das insgeheime Bewußtsein der eigenen
Minderwertigkeit und Ineffizienz. Menschen, die sich ihrer Unfähigkeit im
Wettbewerb bewußt sind, verachten `dieses kranke Konkurrenzsystem´. Wer
seinen Mitmenschen nicht zu dienen in der Lage ist, will sie beherrschen."
Ökonom und Sozialphilosoph Ludwig von Mises

Besonders der letzte Satz hat es im Hinblick auf Charakter und Qualifikation der Regierenden in sich. In der Tat: ohne den Staat und die ihn umgebenden, von Kapitalverzehr, Ineffizienz und Korruption geprägten Biotope – welche Karrieren hätten die Damen und Herren Minister wohl gemacht? Keine der Fähigkeiten, die einen „erfolgreichen“ Politiker ausmachen, ist auf der freien Wildbahn des Marktes gefragt: warme Luft zu produzieren, zu täuschen und zu lügen ohne dabei zu erröten, oder mit ihrem Charisma zu glänzen, trifft dort auf wenig Nachfrage.

MIKE hat geschrieben:Denunzianten am Ort, die nun schon allein in dieser Gemeinde für fünfstellige Bußgeldbeträge gesorgt haben sollen,

„Wer über Menschen herrschen will, sucht sie zu erniedrigen; ihren Widerstand
und ihre Rechte ihnen abzulisten, bis sie ohnmächtig vor ihm sind wie Tiere.“
Literaturnobelpreisträger Elias Canetti

Damit ist das Treiben der politischen Klasse zur Zeit der Pandemie exakt beschrieben. Mit beispielloser Arroganz behandelt sie mündige Bürger wie Horden hilfloser Narren, denen in täglich zelebrierten, an Gottesdienste erinnernden Ritualen eingehämmert wird, weshalb sie aller Bürgerrechte – insbesondere jener auf Erwerbs- und Versammlungsfreiheit - beraubt werden.

Ständig wiederholte Drohungen, der Gebrauch einer martialischen Sprache, das an-die-Wand-Malen apokalyptischer Bilder, die tägliche Pflege des Mantras von der absoluten Alternativlosigkeit der von der Regierung diktierten Maßnahmen, das alles passt perfekt in die von Mises und Canetti gemalten Bilder einer außer Rand und Band geratenen Politelite.

Das Allerschlimmste aber ist: das vom Kindergarten an jeglicher Selbstverantwortung entwöhnte Stimmvieh zeigt sich für die ihm angetane Gewalt auch noch dankbar! Nicht mehr daran gewöhnt, sich des eigenen Verstandes zu bedienen, verschiedene Fachleute zu hören und sich anschließend ein eigenes Urteil zu bilden, folgen sie lieber blind dem Führer. Dafür werden Nonkonformisten und Dissidenten von devoten Untertanen gnadenlos denunziert. Die gleichen dunklen Gestalten, die während des Kriegs ihre Mitmenschen für das Hören von „Feindsendern“ ans Messer geliefert haben, verraten heute ihre zu viert auf dem Balkon sitzenden Nachbarn.

Noch haben viele Zeitgenosse nicht begriffen, was im Gefolge des Lockdowns auf uns zukommen wird: Massenarbeitslosigkeit, Vermögens- und Einkommensverluste, Staatsschuldenexplosion und – wahrscheinlich – eine länger andauernde Stagflation. All das geht nicht etwa auf das Konto eines Virus, sondern ist der vollkommen überzogenen Reaktion der Politik auf eine zwar ernsthafte, keinesfalls aber apokalyptische Bedrohung geschuldet. Wir haben es, nach allem was die Fachleute dazu wissen, schließlich nicht mit einer Seuche wie der Pest oder mit Ebola zu tun.
Die vor uns liegenden Konsequenzen des wirtschaftlichen Niedergangs sind schwer abzuschätzen, weil sie in dieser Dimension nicht einmal von heute 100Jährigen bewusst miterlebt wurden. Von einer still erduldeten Verarmung der Massen, bis hin zu bewaffnet ausgetragenen Verteilungskämpfen ist alles möglich. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Kommende geben bereits die Einlassungen verschiedener linker Traumtänzer, die sich von der Enteignung der „Reichen“, der Erfindung neuer und der Erhöhung bestehender Steuern das Heil versprechen.

Wer sich den immer deutlicher werdenden Beschneidungen unserer Bürgerrechte nicht entgegenstellt, darf sich nicht wundern wenn er in einer Diktatur erwacht, auch wenn sich diese selbst als Demokratie bezeichnet.

MIKE
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon MIKE » Mo 11. Mai 2020, 07:09

Der nächste Schutzschirm
Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) gerät erwatungsgemäß in eine finanzielle Schieflage. Laut Handelsblatt haben erste Kassen Liquiditätsprobleme und Pleiten sollen nicht ausgeschlossen sein Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert einen „Schutzschirm“ für GKV-Versicherte. Ärzte Zeitung. Antikörper-Tests auf SARS-CoV-2 werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen – mit Vorgaben. Ärzte Zeitung

Aber nicht in Mittelbaden
Die Rheinische Post berichtet von teils aggressiven Protesten seitens der Bevölkerung gegen die aktuellen Hygiene-Auflagen sowie über die Angst vor einem Zurückschrauben der Lockerungen. In Mitttelbaden wird dagegen kaum demonstriert und von Aggressivität ist nirgends eine Spur.

Einigkeit und Recht und Freiheit
Bankkaufmann und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ruft die Bevölkerung zur Einigkeit im „Kampf gegen Corona“ auf. Für die derzeit kurzarbeitenden Bundestagsabgeordneten schlägt die FDP einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss vor. Die freiheitliebenden Minis wollen, dass die gesetzlichen Maßnahmen zur Corona-Krise aufgearbeitetund analysiert werden. RND

Kommunikation mit Hindernissen
Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) räumt Kommunikationsfehler bei der Entwicklung der Corona-Warn-App ein. Handelsblatt Aber irgendwann wird sie wohl kommen.

Aktiv Angst abbauen
Das Robert Koch-Institut hat seine regelmäßigen Briefings eingestellt. Angesichts der augenblicklichen Situation ist dies auch nicht mehr notwendig und eine Chance für den Übergang zur Normalität. Die Linke kritisiert das allerdings scharf.

Privilegierte haben einen Park
Marlu Dreyers Mutter wohnt in einem Pflegeheim mit einem großen Park und darf schon lange dort spazieren gehen. Auch soll man sie besuchen können. Das Land Rheinland-Pfalz ist da offensichtlich weiter als andere. Bleibt zu hoffen, dass wenigstens alle alten Leute nach zum Teil wochenlanger Gefangenschaft im Zimmer auch wieder Sonne sehen und frische Luft atmen dürfen.
Die Infektionsgefahr in den Pflegeheimen geht vom Personal aus. Bleibt zu hoffen, dass man sich bald einigt, dass a) das Personal bald flächendeckend überwacht wird und b) die Kostenfrage für die Tests geklärt wird.

MIKE
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon MIKE » Mo 11. Mai 2020, 07:09

Der nächste Schutzschirm
Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) gerät erwatungsgemäß in eine finanzielle Schieflage. Laut Handelsblatt haben erste Kassen Liquiditätsprobleme und Pleiten sollen nicht ausgeschlossen sein Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert einen „Schutzschirm“ für GKV-Versicherte. Ärzte Zeitung. Antikörper-Tests auf SARS-CoV-2 werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen – mit Vorgaben. Ärzte Zeitung

Aber nicht in Mittelbaden
Die Rheinische Post berichtet von teils aggressiven Protesten seitens der Bevölkerung gegen die aktuellen Hygiene-Auflagen sowie über die Angst vor einem Zurückschrauben der Lockerungen. In Mitttelbaden wird dagegen kaum demonstriert und von Aggressivität ist nirgends eine Spur.

Einigkeit und Recht und Freiheit
Bankkaufmann und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ruft die Bevölkerung zur Einigkeit im „Kampf gegen Corona“ auf. Für die derzeit kurzarbeitenden Bundestagsabgeordneten schlägt die FDP einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss vor. Die freiheitliebenden Minis wollen, dass die gesetzlichen Maßnahmen zur Corona-Krise aufgearbeitetund analysiert werden. RND

Kommunikation mit Hindernissen
Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) räumt Kommunikationsfehler bei der Entwicklung der Corona-Warn-App ein. Handelsblatt Aber irgendwann wird sie wohl kommen.

Aktiv Angst abbauen
Das Robert Koch-Institut hat seine regelmäßigen Briefings eingestellt. Angesichts der augenblicklichen Situation ist dies auch nicht mehr notwendig und eine Chance für den Übergang zur Normalität. Die Linke kritisiert das allerdings scharf.

Privilegierte haben einen Park
Marlu Dreyers Mutter wohnt in einem Pflegeheim mit einem großen Park und darf schon lange dort spazieren gehen. Auch soll man sie besuchen können. Das Land Rheinland-Pfalz ist da offensichtlich weiter als andere. Bleibt zu hoffen, dass wenigstens alle alten Leute nach zum Teil wochenlanger Gefangenschaft im Zimmer auch wieder Sonne sehen und frische Luft atmen dürfen.
Die Infektionsgefahr in den Pflegeheimen geht vom Personal aus. Bleibt zu hoffen, dass man sich bald einigt, dass a) das Personal bald flächendeckend überwacht wird und b) die Kostenfrage für die Tests geklärt wird.

Mistral
Beiträge: 1819
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon Mistral » Mo 11. Mai 2020, 11:28

MIKE hat geschrieben:Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) gerät erwatungsgemäß in eine finanzielle Schieflage.

Sämtliche Sozialsysteme werden in Schieflage kommen. Nicht nur wegen Corona, sondern wegen skrupelloser Ausbeutung in den letzten 5 Jahren und nun kommt noch erschwerend hinzu:

Ifo-Umfrage: Zahlreiche Branchen planen Entlassungen oder Stellenstreichungen
Im Schnitt haben laut Ifo-Umfrage bereits 18 Prozent der Betriebe in Deutschland Arbeitsplätze gestrichen.
Besonders viele Betriebe in Baden-Württemberg streichen Jobs, hier sind es laut Ifo 22 Prozent der Firmen.

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/if ... 36712.html

Wenn ein fünftel der Beitragszahler ausfällt, fehlen demzufolge 20% Beiträge in den Sozialkassen und nicht nur da, die Einnahmen werden sich durch die Bank - vom Bund bis zu den Kommunen - beträchtlich reduzieren. Die Wirtschaft wird sich ebenfalls abschwächen und damit werden die Steuereinnahmen und Beitragszahlungen noch weiter dezimiert. Verliert Deutschland noch sein triple A Rating, wird es noch bitterer kommen, weil die Refinanzierung sich dadurch erhöht. Höhere Zinsen stehen ab dem Zeitpunkt für Betriebe und Endverbraucher auf der Agenda.

MIKE hat geschrieben:In Mitttelbaden wird dagegen kaum demonstriert und von Aggressivität ist nirgends eine Spur

Mit Aggression ist nichts zu erreichen: Gewalt erzeugt Gewalt. Verweigerung von Konsum und Gehorsam sind der bessere Weg, auch weil davon auszugehen ist, dass die Gewerkschaften - weil zu stark mit dem System verwoben - niemals zu einem Generalstreik aufrufen. Eventuell mit einigen kleineren und regional begrenzten Demonstrationen, mit ein paar roten Kappen und Trillerpfeifen ist zu rechnen. Das verstehen die Gewerkschaften unter Solidarität mit dem arbeitenden Volk, denn die sind und bleiben jederzeit austauschbare Werktätige, die sich viel freudiger Jens Spahn anschließen, wenn der die Bevölkerung zur Einigkeit im „Kampf gegen Corona“ aufruft.

MIKE
Beiträge: 1147
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Kunterbunt - Kurzinfo

Beitragvon MIKE » Mo 11. Mai 2020, 16:04

Empfehlung:
Dieser Lockdown ist nicht evidenzbasiert
Demo 7. Mahnwache Grundgesetz Stuttgart 09.05.2020 - Professor Homburg -/ QUERDENKEN
09.05.2020 25:22
https://www.youtube.com/watch?v=hkPBFdVw74U


Zurück zu „OffTopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast