E-Autos ein Flop

Urbadener
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon Urbadener » Mi 3. Jun 2020, 19:03

E-Autos sind viel besser als ihr Image, meint der E-Fahrer.
Warum ist die Landesregierung von Brandenburg dann so spießig?

https://efahrer.chip.de/news/brandenbur ... age_102425

Sten
Beiträge: 1149
Registriert: So 31. Jan 2016, 10:38

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon Sten » Do 25. Jun 2020, 12:26

VERNICHTENDES URTEIL VON US-TESTER
Tesla baut die anfälligsten Autos

Tesla erzielte in der neuen Qualitätsstudie der renommierten Verbraucherschutz-Organisation „J.D. Power“ die schlechteste Punktzahl unter allen 32 großen Fahrzeugmarken, die in den USA verkauft werden. Besitzer der beliebten Elektro-Wagen klagten demnach über mehr Probleme als alle anderen Auto-Eigentümer.

Auch zwei von Deutschlands Luxus-Firmen bekamen eine glatte „5“.

Audi landete mit 225 Problemen hinter Land Rover (228 Klagen) auf Platz drei der Negativ-Liste. Mercedes (202) kam hinter Volvo (210) auf Rang fünf und war damit immer noch schlechter als die seit Jahrzehnten für ihre Probleme bekannten Luxus-Karossen von Jaguar (190).

Ein Grund, warum so viele der teuren Prestige-Marken so schlecht in der Studie abschnitten: Problemen mit ihren Infotainment-Systemen.

In Teslas Fall gab es laut Doug Betts, dem Präsidenten von J.D. Power, jedoch schwerwiegendere Mängel: Lackfehler, schlechte Passform von Karosserieteilen, Kofferräumen und Hauben, die schwer zu öffnen und zu schließen waren, zu viel Windgeräusche im Innenraum, Quietschen und Rasseln.
https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wir ... .bild.html

Wir brauchen neue Standards im Autobau!
Dann passt die Sache wieder.
LG Sten

MIKE
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon MIKE » Fr 26. Jun 2020, 16:58

Elektroautos erhöhen CO2-Emissionen – sie reduzieren sie nicht – Studie aus Kiel
24. Juni 2020 Axel Robert Göhring 64

von Michael Klein,
ScienceFiles
Kritische Sozialwissenschaften

Die euphorisch ungetrübte Welt des Elektroautos, wie man sie in den Studien von Agora Verkehrswende (2019) oder Fraunhofer Institut ISI (Wietschel, Kühnbach & Rüdiger 2019) finden kann, ist eindeutig: Mit Elektroautos lassen sich 15% bis 30% der CO2-Emissionen, die im Verkehr entstehen, einsparen. Ulrich Schmidt vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel kommt zu einem ganz anderen Ergebnis: Ein Umstieg auf Elektroautos führt nicht zu weniger, er führt zu mehr, zu 73% mehr CO2-Emissionen.
https://www.eike-klima-energie.eu/2020/ ... -aus-kiel/

Urbadener
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon Urbadener » Sa 27. Jun 2020, 04:51

Studien kommen immer zu dem Ergebnis, die vom Auftraggeber gewünscht werden. Ist das nicht der Fall, verschwinden alle "schlechten" Expertisen in irgendwelchen Schubladen.
Der Anteil an E-Mobilität ist weltweit gering, deshalb iegen noch nicht genügend Erfahrungen aus der täglichen Praxis vor, somit sind ausgenommen der angeblichen Co2-Reduzierung sämtliche Versprechungen nur graue Theorie. Seltsam ist nur, dass gerade China, das ja weltweit die höchsten Zulassungen an E-Fahrzeugen haben soll, deren Förderung eingestellt hat und nun mehr auf Wasserstoff setzt.
Die einseitige Subvention von E-Fahrzeugen ist in meinen Augen eine krasse Wettbewerbsverzerrung, die nur politisch gewollt ist und nicht dem technischen Fortschritt dient. Am Ende wird wieder der Verbraucher die Rechnung bezahlen, wie er bereits die Folgen einer hirnlosen Energiewende bezahlt.

Urbadener
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon Urbadener » Do 2. Jul 2020, 16:03

Ja wer sagt's denn:

Aktie überspringt 1100 Dollar Tesla ist jetzt wertvollster Autobauer der Welt
Spricht der Kurs für Visionäre oder ist er eher Ausdruck von Irrationalität? Pünktlich zum 10-jährigen Firmengeburtstag hat Tesla am Nachmittag Toyota als wertvollsten Autobauer der Welt überholt. Die Aktie übersprang erstmals den Wert von 1100 Dollar. Der Börsenwert des gesamten Konzerns stieg damit auf 205 Milliarden Dollar.

Toyotas Marktkapitalisierung liegt zwar bei umgerechnet 284 Milliarden Dollar, aber darin sind laut "Financial Times" hohe Schulden des Konzerns einberechnet.
Nun zum Vergleich der Produktion: Toyota verkauft pro Jahr 10 Millionen Autos, Tesla zuletzt 367.500. Toyota wird an der Börse mit dem 16-Fachen des Jahresgewinns bewertet, Tesla mit etwa dem 220-Fachen.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Tesla-is ... 84634.html

So etwas nennt man 220-fache Investitionen in die Zukunft.

MIKE
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon MIKE » Sa 4. Jul 2020, 21:01

Wagenknecht zum E-Auto-Schwindel
https://www.nachdenkseiten.de/?p=62657#h01

Urbadener
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon Urbadener » So 5. Jul 2020, 09:07

MIKE hat geschrieben:E-Auto-Schwindel


Interesse steigt - Kaufprämie gibt Elektroautos Schub

Seit gut einem Monat wird die Anschaffung von Elektroautos mit einer erhöhten Prämie gefördert. Bis zu 6000 Euro beträgt der Zuschuss. Erste Auswertungen zeigen, dass zumindest mehr Menschen dadurch ein E-Auto in Erwägung ziehen.

In den Zulassungszahlen und Förderanträgen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle schlägt sich die Entwicklung aber noch nicht nieder, was an den monatelangen Lieferzeiten liegen dürfte.

Bei Carwow hat sich der Anteil der reinen Elektroautos an den Konfigurationen auf der Homepage von Mai auf Juni mehr als verdoppelt. Hybride ziehen ebenfalls an, wenn auch nicht ganz so stark. Auch bei Meinauto gibt es einen entsprechenden Boom beim Interesse an E-Autos und Hybriden mit einer Verdopplung des Anteils von Mai auf Juni. "Wir sehen einen deutlichen Effekt der Umweltprämie auf die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen", sagt Geschäftsführer Marco Steinfatt. Die Nachfrage sei nach Inkrafttreten der höheren Prämie "sprunghaft gestiegen".

Seit dem 3. Juni gilt die neue erhöhte Kaufprämie für Elektroautos. Sie kann aus einem Zuschuss von bis zu 6000 Euro vom Staat und einem Rabatt von bis zu 3000 Euro vom Hersteller bestehen. Im ganzen Juni wurden insgesamt 8234 Anträge auf den Bonus gestellt, gut 500 mehr als im Mai. Am häufigsten ging es dabei um Autos der Marke VW mit 1125 Anträgen im Juni vor Mercedes mit 926 und Audi mit 918. Renault lag mit 874 Anträgen auf Rang vier vor BMW mit 797.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Kaufprae ... 91144.html

Letztes Jahr habe ich mir ein Fahrzeug bei einem Händler konfigurieren lassen, gekauft habe ich es nicht. Wenn ich mir den Preis eines E-Autos kalkulieren lasse, um einen Vergleich mit einem Fahrzeug mit konventionellen Antrieb zu erhalten, dann ist das sofort ein Kaufinteresse in den Statistiken. Übrigens, die Händler sind ganz verrückt darauf wenigstens einen Hybriden zu verkaufen, aus statistischen Gründen, sie müssen den Co2-Ausstoss ihrer Marke verringern, ansonsten drohen den Autokonzernen demnächst Strafzahlungen.

Urbadener
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon Urbadener » Mi 8. Jul 2020, 08:58

Ich kann mich gegen das Gefühl nicht mehr wehren: Tesla hat irgendwie so etwas WIRECARD-artiges in sich.
Überraschungen kommen immer ohne Vorankündigung.

Mistral
Beiträge: 1899
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 11:14

Re: E-Autos ein Flop

Beitragvon Mistral » Mi 8. Jul 2020, 09:22

Urbadener hat geschrieben:Ich kann mich gegen das Gefühl nicht mehr wehren:

Das Bauchgefühl trügt nicht, allerdings muss zur Unterstützung das Gehirn eingeschaltet und die Fakten angesehen werden:

Derzeit beträgt die Marktkapitalisierung von Tesla 259 Milliarden US-Dollar gegenüber 206 Milliarden US-Dollar für Toyota. Warum haben Anleger die Tesla-Aktie auf 1.400 USD je Aktie (259 Mrd. USD Marktkapitalisierung) erhöht, obwohl der Gesamtumsatz im Jahr 2019 nur wenig über dem Nettogewinn von Toyota lag? Toyota erzielte bei einem Gesamtumsatz von 278 Milliarden US-Dollar einen Nettogewinn von 19 Milliarden US-Dollar, verglichen mit dem Nettogewinnverlust von Tesla von 862 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 24,3 Milliarden US-Dollar.

Wenn wir uns den Vergleich der Pkw-Verkäufe ansehen, betrug der US-Umsatz von Tesla 2019 nur 8% des nordamerikanischen Umsatzes von Toyota. Toyota verkaufte fast 2,4 Millionen Autos und Lastwagen gegenüber 192.500 Einheiten für Tesla.

Teslas Aktien stiegen in den letzten zehn Jahren um atemberaubende 5766% gegenüber nur 92% bei Toyota .
Toyotas monatliches Volumen beträgt in der ersten Juliwoche nur 981.942 Aktien, dagegen stehen gigantische 68 Millionen für Tesla.

Dies ist ein weiterer klarer Indikator dafür, dass der Markt seine Murmeln völlig verloren hat.


Zurück zu „Themen aus der Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste