Neuer Grenzansturm von Migranten auf griechische Grenze

Arminius
Beiträge: 582
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 00:47

Neuer Grenzansturm von Migranten auf griechische Grenze

Beitragvon Arminius » So 1. Mär 2020, 22:04

Erdogan lässt erneut große Mengen Migranten durch die Türkei nach Westen an die griechische Grenze ziehen und versucht die EU und die NATO zu erpressen ihm im Syrienkrieg zur Seite zu springen.

Sollte sich das Szenario, selbst in abgeschwächter Form, wie 2015/16 wiederholen, wird der in Thüringen nächstes Jahr zu wählende Ministerpräsident Björn Höcke heißen. Gleichzeitig wird sowohl die SPD als auch die CDU unter bzw. an die 5% Marke abstürzen. Die AfD wird auf 30 % reüssieren.

Die CDU mit ihrer seit langem versagenden Kanzlerin samt ihrer Gurkentruppe ist gut beraten keine weiteren Migranten aufzunehmen, will sie dieses Land nicht in den Bürgerkrieg führen und seine Gesellschaft nicht in den kompletten Zerfall führen. Die SPD ist keine Partei mehr sondern nur noch eine Sekte und hat keinen nennenswerten Einfluß mehr auf die Politik. Das Maas-Männchen ist sofort vom Aussenministerposten zu suspendieren!
Die gesamte Regierung muss aus dem Amt gejagt werden. Wir brauchen sofort Neuwahlen, bundesweit!

Die Zukunft dieses Landes steht nicht nur wegen des Corona-Viruses auf Messers Schneide. Die Zeit drängt!

Urbadener
Beiträge: 1753
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Neuer Grenzansturm von Migranten auf griechische Grenze

Beitragvon Urbadener » Mo 2. Mär 2020, 10:34

Folgenden Beitrag habe ich schon in "Kunterbunt" veröffentlicht, meines Erachtens passt er aber auch in diesen Thread:

Der Wind scheint sich zu drehen. Heute in Griechenland, sehr bald im restlichen Europa:

Griechen haben die Schnauze voll! Jetzt werden NGOs verprügelt und UN-Einrichtungen abgefackelt

Im Hafen von Thermi auf Lesbos haben wütende Griechen NGO-Mitarbeiter angegriffen und warfen ihre Kameras ins Meer. Auch der Grünen-Europa-Abgeordnete Erik Marquardt wurde angegangen.

Wütende Griechen blockierten auf Lesbos den Hafen vor der Ankunft von Booten voll illegalen Immigranten.

Laut Lesbos Post gehen die Angriffe aktuell weiter, auch die Autos von NGO-Mitarbeitern werden angegriffen. Junge Griechen würden „Jagd“ auf NGO-Mitarbeiter auf Lesbos machen, es gebe „schwerwiegende Zwischenfälle zwischen jungen Menschen und NGO-Mitgliedern“ in Epano Skala in Mytilini, Lesbos.

Update: Nach neusten Meldungen haben wütende Einwohner auf Lesbos ein stillgelegtes Flüchtlings-Aufnahmezentrum der UNHCR angezündet:
Der Grünen-Europaabgeordnete Erik Marquardt, der gerne auf Schlepperbooten für illegale Einwanderung mit ARD-Unterstützung wirbt (jouwatch berichtete) wurde nach eigenen Angaben „bedroht“ und von der Polizei erfaßt.

https://www.journalistenwatch.com/2020/ ... rpruegelt/

Auch hier läuft alles nach Plan.

Interessant ist die Aussage des grichischen Promierministers:
Eine beträchtliche Anzahl von Migranten und Flüchtlingen hat sich in großen Gruppen an der griechisch-türkischen Landgrenze versammelt und versucht, illegal in das Land einzureisen. Ich möchte klarstellen: Es werden keine illegalen Einreisen nach Griechenland toleriert. Wir erhöhen unsere Grenzsicherheit.

MIKE
Beiträge: 1146
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Neuer Grenzansturm von Migranten auf griechische Grenze

Beitragvon MIKE » Sa 16. Mai 2020, 10:13

Urbadener hat geschrieben:Eine beträchtliche Anzahl von Migranten und Flüchtlingen hat sich in großen Gruppen an der griechisch-türkischen Landgrenze versammelt und versucht, illegal in das Land einzureisen. Ich möchte klarstellen: Es werden keine illegalen Einreisen nach Griechenland toleriert. Wir erhöhen unsere Grenzsicherheit.

Die Griechen hatten von Anfang an die Möglichkeit, ihre Grenzsicherheit zu erhöhen und ich bin mir sicher, dass sie es getan hätten, wären da nicht ein paar Gutmenschen, die den Griechen versprochen hätten, sich ihrem Problem "europäisch" anzunehmen. Dabei hätten sie wissen können, dass dieselben Leute schon Italien im Stich gelassen haben.
Ich frage mich die ganze Zeit, zu was die EU überhaupt noch in der Lage ist.

Urbadener
Beiträge: 1753
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Neuer Grenzansturm von Migranten auf griechische Grenze

Beitragvon Urbadener » So 17. Mai 2020, 07:41

MIKE hat geschrieben:Ich frage mich die ganze Zeit, zu was die EU überhaupt noch in der Lage ist.

So lange die noch Geld kriegen, das normalerweise nicht vorhanden ist, so lange hauen die das Geld mit vollen Händen raus. Was anderes können die EU-Kraten auch nicht. Brüssel muss auf ein Minimum reduziert und Straßburg abgeschafft werden. Oder umgekehrt.

Friedrich von Hayek
Beiträge: 450
Registriert: Do 21. Jan 2016, 17:02

Re: Neuer Grenzansturm von Migranten auf griechische Grenze

Beitragvon Friedrich von Hayek » So 17. Mai 2020, 09:55

Die EU aber auch Deutschland und ich vermute sämtliche weiteren EU-Mitglieder mehr oder weniger auch, liegen auf der Intensivstation. Sie leidet an multiplem Organversagen.
Das einzige Medikament das sie noch am Leben hält ist das Geld. Versiegt es, bricht die EU zusammen respektive auseinander.


Zurück zu „Themen aus Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast