Deutschland ist ein reiches Land!

Cornelius Scipio
Beiträge: 447
Registriert: Di 19. Jan 2016, 19:52

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon Cornelius Scipio » Mi 24. Jul 2019, 13:40

@MIKE
Und wo wird dann das "Genua-Autobahn-Brückeneinsturz-Erlebnis" für die deutsche Bahn in Deutschland stattfinden?
Es werden noch Wetten angenommen...

Schichten wir doch einfach mal 100 Mrd. Euro aus den fast 1 Bio. € für den Sozialstaat und die Alimentierung der Sozialschmarozer um in die Revitalisierung unserer Infrastruktur der Verkehrswege. Denn sie sind die Aterien unserer Industriegesellschaft. Marode, heruntergekommene und baufällige Teile davon sind wie Plaqueablagerungen in den Blutbahnen und führen früher oder später zum Verschluss. Ein modernes Industrieland wie Deutschland, das seinen Status zumindest halten will, kann nicht zulassen, dass sein Verkehrssystem von einen Infarkt getroffen wird.

Hätte Merkel 2015 Rückgrat gezeigt und rechtsstaatliche Haltung bewiesen hätte man heute locker diesen Betrag übrig um umfänglich zu sanieren oder neu zu bauen. Erneut falsche Zielsetzung durch Inkompetenz und Visionslosigkeit, eben vollkommen talentlos oder kurz und bündig beschrieben: kollaterales Staatsversagen!

MIKE
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon MIKE » Mi 24. Jul 2019, 16:03

@Mistral
und nicht zu vergessen:
USA: Staatsverschuldung, 23.Juli 2019
Staatsverschuldung ist auf 22 Billionen US-Dollar angewachsen, im September könnte dem Staat schon wieder das Geld ausgehen.
und deshalb erinnere ich noch einmal an meine Übersicht in einem anderen Threat und schätze die Situation so ein wie
Jim Rogers, eine amerikanische Investorenlegende:
„It´s going to be the worst crash in my lifetime. Be worried!“
1929 war dagegen harmlos.
@ Cornelius
Der Sturm wird so groß, dass besser niemand mehr eine Wette eingeht.

Sicher ist: Niemand wird zur Rechenschaft gezogen werden können, weil "nach unbekannt verzogen".
Würde auch nichts und niemand nützen.

MIKE
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon MIKE » Mi 4. Sep 2019, 20:09

Sieben Minuten über Superreichtum in Deutschland Deutschland?
Vielleicht haben auch Sie morgen 1,1 Milliarden Euro Dividende auf Ihrem Konto.
Das reichste Prozent der Deutschen verfügt soviel wie die ärmeren 87%: Tendenz steigend! Es gibt 126 Milliardäre in Deutschland, aber 50% der Familien besitzen weniger als 70.000 EUR Vermögen.
Die Elite bereitet das Schlaraffenland vor.
https://www.youtube.com/watch?v=5_5Mm5Ok6hQ

Urbadener
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon Urbadener » So 8. Sep 2019, 11:59

MIKE hat geschrieben:Die Elite bereitet das Schlaraffenland vor.

Danke für das interessante Video. Ich gehe davon aus, dass es für ein härteres Steuersystem bereits zu spät ist. Geld ist ein scheues Wild und das flüchtet dahin wo es in Sicherheit ist.

MIKE
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon MIKE » Di 29. Okt 2019, 19:03

Kuriositätenkabinett Berlin

Für Landeplätze der Rettungshubschrauber in Mittelbadens Kiliniken fehlt das Geld ebenso wie für die Instandsetzung von 110 km Straße in Baden-Baden.

Dafür gibt es aber deutsches Steuergeld für Weltanschauung und Interessen, zum Beispiel:

A Gender
1. „Gendergerechte Förderung von Kleinbauern“ in Tansania 107.000 Euro
2. „Gendergerechte Förderung von Kleinbauern“ in Uganda 234.000 Euro
3. „Gendergerechte Förderung von Kleinbauern“ in Peru 425.000 Euro
4. „Gendersensibiltität in Indien“ 475.000 Euro
5. „Gendersensible Männerarbeit“ in Nicaragua 170.000 Euro
6. „Gendernetzwerk Südchina“ 400.000 Euro

B Moscheen in Marokko
„Beschäftigungsförderung durch Energieeffizienz
und Erneuerbare Energien in Moscheen“ 8.500.000 Euro

C „Grüne Bürgerenergie“ in Afrika 19.400.000 Euro
Deutschland fördert 84 Staaten
davon werden als korrupt eingestuft 70 Staaten

Die direkte Fördersumme betrug 2017 22.000.000.000 Euro
[Vergleich: Das Bundesfamilienministerium
verfügte 2017 über 9.200.000.000 Euro]

Fragen darf man noch
Tun wir den Empfängerländern wirklich einen Gefallen?
Führt denn die seit Jahrzehnten anhaltende Alimentierung nicht zu Abhängigkeiten, Trägheit und Verantwortungslosigkeit?
Warum hört man nicht auf die entwicklungspolitische Experten, die darauf hinweisen, dass diese
Entwicklungshilfe oftmals in korrupten Strukturen versickert?
Wie kommt dieses Kabinett dazu von einer „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu sprechen?
Wie kann es sein, dass in den Empfängerländern oftmals grundätzliche Aufgabenbereiche jahrelang abgenommen werden und bei Überlassung die aufgebaute Infrastruktur weider zerfällt?
Wie kann es sein, dass moderne Geräte in der Landwirtschaft und in anderen Bereichen nicht genutzt werden?

Beispiel Madagaskar:
30 Jahre lang flossen deutsche Hilfsgelder. Das Ergebnis: Die Umweltbelastung ist gestiegen, immer mehr Menschen leben in Armut und die Bevölkerung explodiert, 2017 und 2018 Pest wegen der katastrophalen hygienen Zustände.

Kein Tag vergeht, an dem Afrika nicht als der Kontinent der Armen und Schwachen dargestellt wird, Kirchengemeinden, Kommunen und andere zu Spenden und Partnerschaften aufrufen.
Was bringt diese Entwicklungshilfe?
Wieviel Geld versiegt auf dem Weg nach Afrika?
Was bringt die Aufstockung von über 90 Beamten im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit?

Warum hat inzwischen nahezu jedes Ministerium eine eigene entwicklungspolitische Initiative für Afrika?
Außenministerium: „Afrikapolitische Leitlinien“
BMZ: „Entwicklungsinvestitionsfonds“+“AfricaConnect“+“AfricaGrow“+
“Marshallplan mit Afrika“+ „Ausbildung durch Beschäftigung“
Wirtschaftsministerium: „Wirtschaftsnetzwerk Afrika“+“Pro!Afrika“
Bundesbildungsministerium: „Perspektiven schaffen“
Bundesarbeitsministerium: „Vision Zero Fonds“
Auch das Umwelt- und Familienministerium sind in Afrika tätig.

MIKE
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon MIKE » Di 29. Okt 2019, 19:04

MIKE hat geschrieben:Kuriositätenkabinett Berlin

Für Landeplätze der Rettungshubschrauber in Mittelbadens Kliniken fehlt das Geld ebenso wie für die Instandsetzung von 110 km Straße in Baden-Baden.

Dafür gibt es aber deutsches Steuergeld für Weltanschauung und Interessen, zum Beispiel:

A Gender
1. „Gendergerechte Förderung von Kleinbauern“ in Tansania 107.000 Euro
2. „Gendergerechte Förderung von Kleinbauern“ in Uganda 234.000 Euro
3. „Gendergerechte Förderung von Kleinbauern“ in Peru 425.000 Euro
4. „Gendersensibiltität in Indien“ 475.000 Euro
5. „Gendersensible Männerarbeit“ in Nicaragua 170.000 Euro
6. „Gendernetzwerk Südchina“ 400.000 Euro

B Moscheen in Marokko
„Beschäftigungsförderung durch Energieeffizienz
und Erneuerbare Energien in Moscheen“ 8.500.000 Euro

C „Grüne Bürgerenergie“ in Afrika 19.400.000 Euro
Deutschland fördert 84 Staaten
davon werden als korrupt eingestuft 70 Staaten

Die direkte Fördersumme betrug 2017 22.000.000.000 Euro
[Vergleich: Das Bundesfamilienministerium
verfügte 2017 über 9.200.000.000 Euro]

Fragen darf man noch
Tun wir den Empfängerländern wirklich einen Gefallen?
Führt denn die seit Jahrzehnten anhaltende Alimentierung nicht zu Abhängigkeiten, Trägheit und Verantwortungslosigkeit?
Warum hört man nicht auf die entwicklungspolitische Experten, die darauf hinweisen, dass diese
Entwicklungshilfe oftmals in korrupten Strukturen versickert?
Wie kommt dieses Kabinett dazu von einer „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu sprechen?
Wie kann es sein, dass in den Empfängerländern oftmals grundätzliche Aufgabenbereiche jahrelang abgenommen werden und bei Überlassung die aufgebaute Infrastruktur weider zerfällt?
Wie kann es sein, dass moderne Geräte in der Landwirtschaft und in anderen Bereichen nicht genutzt werden?

Beispiel Madagaskar:
30 Jahre lang flossen deutsche Hilfsgelder. Das Ergebnis: Die Umweltbelastung ist gestiegen, immer mehr Menschen leben in Armut und die Bevölkerung explodiert, 2017 und 2018 Pest wegen der katastrophalen hygienen Zustände.

Kein Tag vergeht, an dem Afrika nicht als der Kontinent der Armen und Schwachen dargestellt wird, Kirchengemeinden, Kommunen und andere zu Spenden und Partnerschaften aufrufen.
Was bringt diese Entwicklungshilfe?
Wieviel Geld versiegt auf dem Weg nach Afrika?
Was bringt die Aufstockung von über 90 Beamten im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit?

Warum hat inzwischen nahezu jedes Ministerium eine eigene entwicklungspolitische Initiative für Afrika?
Außenministerium: „Afrikapolitische Leitlinien“
BMZ: „Entwicklungsinvestitionsfonds“+“AfricaConnect“+“AfricaGrow“+
“Marshallplan mit Afrika“+ „Ausbildung durch Beschäftigung“
Wirtschaftsministerium: „Wirtschaftsnetzwerk Afrika“+“Pro!Afrika“
Bundesbildungsministerium: „Perspektiven schaffen“
Bundesarbeitsministerium: „Vision Zero Fonds“
Auch das Umwelt- und Familienministerium sind in Afrika tätig.

Stella
Beiträge: 307
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 15:45

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon Stella » Di 29. Okt 2019, 19:19

Habe ich das richtig verstanden, oder bin ich bei den vielen Nullen auf ein falsches Ergebnis gekommen?
22 Milliarden werden auf der Welt verteilt und bei uns vergammeln die Schulen und Straßen.
Das kann doch nicht wahr sein. Wer soll denn das noch verstehen?
Liebe Grüße Stella

MIKE
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon MIKE » Di 29. Okt 2019, 21:14

Stella hat geschrieben:22 Milliarden werden auf der Welt verteilt und bei uns vergammeln die Schulen und Straßen.

Wenn es das schon wäre.
Es kommen hinzu 17,8 Mrd Euro, die von Migranten nach Hause überwiesen werden. Das sind ja auch unsere Steuergelder.
Weiter sind nicht berücksichtigt und leider nicht so einfach ermittelbar die vielen Programme, die von den erwähnten
anderen Ministerien aufgewandt werden sowie die Pauschalüberweisungen an die Kirchen, die auch für ihre eigenen
Programme noch einmal unterstützt werden.
Hinzu kommt, dass dann noch Geld an die EU gegeben wird für die EU-Programme.
Neben diesen staatlichen Maßnahmen wird noch weiter für Projekte von NGOS aufgerufen.

Urbadener
Beiträge: 1765
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 06:16

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon Urbadener » Di 29. Okt 2019, 21:33

Danke@MIKE für die Erläuterung, wir haben einen Sumpf, der die Träume vom steinewerfenden Joschka weit übertrifft.
Bedenken sollten wir dabei jedoch, dass in unserem Lande Organisationen und Leute sitzen, die in Spendengeldern und Hilfsprogrammen ihre Hände waschen, wie viel bei den tatsächlich bedürftigen Adressaten ankommt ist mehr als nebulös. Daher kann ich jedem spendenwilligen Bürger nur raten, helft dort wo ihr auch hinschauen könnt. Dafür werden keine Hochglanzprospekte und teure Funkwerbung benötigt.

MIKE
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 16:36

Re: Deutschland ist ein reiches Land!

Beitragvon MIKE » Mi 6. Nov 2019, 08:18

Merkel gewährt Indien eine Milliarde Euro für »grüne Mobilität«
6. November 2019
Ergebnis einer Indien-Reise der Kanzlerin am vergangenen Wochenende:
1. Der Atomwaffenstaat Indien erhält eine Milliarde Euro aus deutschen Steuergeldern für den Ausbau umweltfreundlicher Verkehrsmittel. Das Geld solle innerhalb der nächsten fünf Jahre in grüne Mobilität in den indischen Städten fließen. Dabei fließen allein 200 Millionen Euro in den Austausch von Diesel-Bussen durch Elektrofahrzeuge im Bundesstaat Tamil Nadu.
2. Merkel macht sich für ein Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Indien stark.
3. Die Bundesregierung wird die Einwanderung indischer Fachkräfte nach Deutschland vereinfachen. Die Außenhandelskammern sind Anlaufpunkte bei der Rekrutierung Anlaufpunkte. In enger Abstimmung mit den Konsulaten sollen unter anderem Visa-Anträge vorbereitet werden, damit verstärkt Inder nach Deutschland kommen können.


Zurück zu „Themen aus der Bundesrepublik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste